Mit der Geschäftsgründung der Fa. Purifi aus Dänemark und dem DIY Projekt Auverdion DSP war die Idee geboren ein neues Gesamtsystem zu realisieren. Dazu sind seit 2020 folgende Punkte abzuarbeiten:

  • Einarbeitung in Softwaretools wie KiCAD und Arduino
  • Entwicklung einer Spannungsversorgung für den Auverdion dsp
  • Ausgangsmodul für den Auverdion zu Kopplung an Purifi Class-D
  • Spannungsversorgung und Buffer-Modul für Purifi Class-D
  • Gehäuseentwicklung mittels Software der Fa. Schaeffer
  • Digitale Eingangswahl, mit Umschaltung für Auverdion dsp
  • I2C-Kommunikations-Möglichkeit dsp/Purifi

Erster Entwurf für das Buffer-Modul im Februar 2021:

3D-Darstellung für des Buffer-Moduls an Purifi-Class-D
Purifi-1ET400A-Adpapter, mit Spannungsversorgungs-Zentraleinheit
Auverdion DSP/DAC Testaufbau: Ziel kongenialer Partner für Purifi-Class-D
Die Platinen aus China erhalten mit großen Mühen die ersten Bauteile
Erste Messungen der Schaltlogic FATAL Error und Amp Enable
Rauschspannung max. 0,5 mV der +-12V Operatorspannung (mit 1 x LT3045 und 1x 3094)
Mit jeweils 4 parallelen LT3045 und LT3094 ca. 0,25 mV Rauschspannung

Die Prüfung der Digitalsignale FATAL Error und Amp Enable, mit Plopp-Free Schaltung ist ebenso abgeschlossen, wie die +5V, +- 12 V Spannungsversorgung. Die Erwärmungsdaten erfolgen unter Last von vier Purifi 1ET400A nach Abschluss der Einzelmessungen eines 1ET400A. Herausfordernd ist die qualitative Beurteilung der Pufferstufe mit dem vorhandenen Audio-Messequipment.